Geburtsvorbereitungskurs

Geburtsvorbereitungskurs - Was kommt als nächtes?

Der Arzt hat es bestätigt - du bist schwanger. Herzlichen Glückwunsch! Und jetzt? Zuerst muss sich diese Nachricht setzen und das wird eine Weile dauern. Jeden Tag werden dir neue Dinge bewusst, die sich zukünftig in deinem Leben verändern werden. Aber keine Angst - dafür hat die Natur neun Monate vorgesehen und dir Zeit für alle Vorbereitungen gegeben.

Der Arzt hat es bestätigt - du bist schwanger. Herzlichen Glückwunsch! Und jetzt? Zuerst muss sich diese Nachricht setzen und das wird eine Weile dauern. 

Jeden Tag werden dir neue Dinge bewusst, die sich zukünftig in deinem Leben verändern werden. Aber keine Angst - dafür hat die Natur neun Monate vorgesehen und dir Zeit für alle Vorbereitungen gegeben.

Deine bevorstehende Geburt verunsichert dich? Dann starte noch heute mit diesem Onlinekurs!

Geburtsvorbereitungskurs

Tausend Fragen; und wo fange ich an?

Am Anfang der Schwangerschaft ist das Thema "Geburt" noch weit entfernt, denn du wirst dich um andere Dinge kümmern.

- In welche Jahreszeit fällt der Entbindungstermin?

 - Muss ich umziehen oder reicht die jetzige Wohnung?

 - Sollen wir noch vor der Geburt heiraten? 

- Wie finanziere ich die Babyausstattung? 

- Bekomme ich das Baby in der Klinik oder im Geburtshaus?

All das sind Fragen, die sofort nach der Feststellung deiner Schwangerschaft auftauchen werden. Hier vielleicht ein Tipp für den Anfang:

Du tust gut daran, dir alle Gedanken aufzuschreiben. Warum? Weil dir das Vielfache deiner bisherigen Gedanken durch den Kopf schießt und du dich dadurch schnell überfordert fühlen wirst. Die eigenen Gedankengänge in Kurzform schriftlich festzuhalten wird dir helfen, die Dinge nacheinander anzugehen.

Nach dem ersten Schwangerschaftsdrittel ist die Zeit möglicher Abgänge vorbei und die nahende Geburt des Babys wird greifbarer. Spätestens wenn du im fünften Monat die ersten Kindsbewegungen spürst, wird deine Schwangerschaft real. Ist es das zweite oder dritte Kind, nimmst du deinen Nachwuchs viel zeitiger in dir wahr und beschäftigst dich daher schon früher mit der Suche nach der passenden Klinik, einem Geburtshaus oder einem Geburtsvorbereitungskurs.

Am Anfang der Schwangerschaft ist das Thema "Geburt" noch weit entfernt, denn du wirst dich um andere Dinge kümmern.

- In welche Jahreszeit fällt der Entbindungstermin?

 - Muss ich umziehen oder reicht die jetzige Wohnung?

 - Sollen wir noch vor der Geburt heiraten? 

- Wie finanziere ich die Babyausstattung? 

- Bekomme ich das Baby in der Klinik oder im Geburtshaus?

All das sind Fragen, die sofort nach der Feststellung deiner Schwangerschaft auftauchen werden. Hier vielleicht ein Tipp für den Anfang:

Du tust gut daran, dir alle Gedanken aufzuschreiben. Warum? Weil dir das Vielfache deiner bisherigen Gedanken durch den Kopf schießt und du dich dadurch schnell überfordert fühlen wirst. Die eigenen Gedankengänge in Kurzform schriftlich festzuhalten wird dir helfen, die Dinge nacheinander anzugehen.

Geburtsvorbereitungskurs

Notiere deine Gedanken!

Nach dem ersten Schwangerschaftsdrittel ist die Zeit möglicher Abgänge vorbei und die nahende Geburt des Babys wird greifbarer. Spätestens wenn du im fünften Monat die ersten Kindsbewegungen spürst, wird deine Schwangerschaft real. Ist es das zweite oder dritte Kind, nimmst du deinen Nachwuchs viel zeitiger in dir wahr und beschäftigst dich daher schon früher mit der Suche nach der passenden Klinik, einem Geburtshaus oder einem Geburtsvorbereitungskurs.

Nach dem ersten Schwangerschaftsdrittel ist die Zeit möglicher Abgänge vorbei und die nahende Geburt des Babys wird greifbarer. Spätestens wenn du im fünften Monat die ersten Kindsbewegungen spürst, wird deine Schwangerschaft real. 

Ist es das zweite oder dritte Kind, nimmst du deinen Nachwuchs viel zeitiger in dir wahr und beschäftigst dich daher schon früher mit der Suche nach der passenden Klinik, einem Geburtshaus oder einem Geburtsvorbereitungskurs.

Geburtsvorbereitungskurs

Am Anfang der Schwangerschaft sind viele Frauen überfordert.

Wozu gibt es Geburtsvorbereitungskurse?

In diesen Kursen erhalten werdende Mütter und Väter alle Informationen, die die Geburt und das Verhalten mit dem Neugeborenen betreffen. Während der Geburt wirst du dich zwar nicht mehr daran erinnern, was im Geburtsvorbereitungskurs bezüglich deiner Atmung erzählt wurde. Dafür wirst du deinen natürlichen Impulsen folgen und automatisch das Richtige tun. Außerdem hast du vor Ort eine Hebamme neben dir, die dich anleitet und dir durch die Wehen hilft.

In diesen Kursen erhalten werdende Mütter und Väter alle Informationen, die die Geburt und das Verhalten mit dem Neugeborenen betreffen. Während der Geburt wirst du dich zwar nicht mehr daran erinnern, was im Geburtsvorbereitungskurs bezüglich deiner Atmung erzählt wurde. 

Dafür wirst du deinen natürlichen Impulsen folgen und automatisch das Richtige tun. Außerdem hast du vor Ort eine Hebamme neben dir, die dich anleitet und dir durch die Wehen hilft.

Brauche ich wirklich einen Geburtsvorbereitungskurs?

Geburtsvorbereitungskurs

Neben den Atemtechniken lernst du Entspannungsübungen kennen, die dir während der Eröffnungsphase helfen. Bis sich der Muttermund geöffnet hat und das Baby in den Geburtskanal rutschen kann, vergehen unter Umständen viele Stunden. In dieser Situation ist es hilfreich, auf Informationen zurückzugreifen, die diese Zeit erleichtern. In den Vorbereitungskursen erfahren du und dein Partner alles über die Geburt und auch, bei welchen Sitz- und Liegepositionen dein Begleiter helfen und dir beistehen kann.

Wenn die Wehen kommen, kann alles ganz anders als geplant laufen. Vielleicht ist die Hausgeburt dann doch nicht möglich und du musst einen Kreißsaal in Anspruch nehmen. Oder das Baby kommt unerwartet schnell, sodass eine Wassergeburt nicht mehr machbar ist.

Es ist wichtig, dass du in dich gehst und deinen Weg festlegst. Aber verlass dich darauf, dass die Natur der Dinge auch bei deinem Kind ihren Weg geht, der von Vorstellungen abweichen kann. Genau deshalb sind Geburtsvorbereitungskurse wichtig, denn sie geben dir vielschichtige Informationen. Du bist dadurch zumindest theoretisch auf alle Möglichkeiten vorbereitet. Es ist nur noch die Frage, wie deine ganz persönliche Entbindung aussieht.

Neben den Atemtechniken lernst du Entspannungsübungen kennen, die dir während der Eröffnungsphase helfen. Bis sich der Muttermund geöffnet hat und das Baby in den Geburtskanal rutschen kann, vergehen unter Umständen viele Stunden. 

In dieser Situation ist es hilfreich, auf Informationen zurückzugreifen, die diese Zeit erleichtern. In den Vorbereitungskursen erfahren du und dein Partner alles über die Geburt und auch, bei welchen Sitz- und Liegepositionen dein Begleiter helfen und dir beistehen kann.

Wenn die Wehen kommen, kann alles ganz anders als geplant laufen. Vielleicht ist die Hausgeburt dann doch nicht möglich und du musst einen Kreißsaal in Anspruch nehmen. Oder das Baby kommt unerwartet schnell, sodass eine Wassergeburt nicht mehr machbar ist.

Es ist wichtig, dass du in dich gehst und deinen Weg festlegst. Aber verlass dich darauf, dass die Natur der Dinge auch bei deinem Kind ihren Weg geht, der von Vorstellungen abweichen kann. 

Genau deshalb sind Geburtsvorbereitungskurse wichtig, denn sie geben dir vielschichtige Informationen. Du bist dadurch zumindest theoretisch auf alle Möglichkeiten vorbereitet. Es ist nur noch die Frage, wie deine ganz persönliche Entbindung aussieht.

Wusstest du schon?

Wusstest du, dass Küsse den Geburtsvorgang wieder in Gang bringen können, wenn die Wehen ins Stocken geraten sind? Da viele Hormone bei der Entbindung zusammenspielen, reicht eine falsche Äußerung oder ein Gefühl des Unwohlseins aus, um alles zu stoppen. Wenn du dich mit deinem Partner zurückziehst und wieder eine sichere und liebevolle Atmosphäre schaffst, in der du dich geborgen fühlst, stellen sich die Wehen wieder ein. Küssen kann dabei einen wesentlichen Beitrag leisten - probiere es aus!

Wie und wo finde ich einen Geburtsvorbereitungskurs?

Bei der Schwangerschaftsbetreuung durch deinen Arzt oder eine Hebamme kannst du dir viele Fragen rund um die Geburt und das Wochenbett beantworten lassen. Doch meist steht im ambulanten Bereich nur begrenzt Zeit zur Verfügung, um alles Wichtige zu besprechen. Geburtsvorbereitungskurse gehen viel mehr ins Detail und erklären Dinge, nach denen du gar nicht fragen würdest.

Du hast die Wahl

Fanden Geburtsvorbereitungskurse vor ein bis zwei Jahrzehnten ausschließlich in Krankenhäusern, Arzt- und Hebammenpraxen oder in privaten Räumen statt, kannst du dir heute deinen Kurs in dein Wohnzimmer holen und zwischen verschiedenen Kursformen wählen. Dabei lassen mehrere Formen unterscheiden.

- Onlinekurse, die dich während der gesamten Schwangerschaft begleiten und in regelmäßigen Abständen mit Infos versorgen 

- Onlinekurse zertifizierter Hebammen für die Zeit der Schwangerschaft und des Wochenbettes

- Onlinekurse, die sich mit speziellen Geburtstechniken befassen (Hypnobirthing)

Geburtsvorbereitungskurs

Onlinekurse haben den grossen Vorteil, dass du zeitlich sehr flexibel bist.

Wer übernimmt die Kosten?

Buchst du einen Kurs in deinem Heimatort, erkundige dich bei deiner Krankenkasse wegen einer Kostenübernahme. Begleitende Väter müssen zwar selbst zahlen, aber die Kostenübernahme für die werdende Mutter erfolgt für 14 Stunden. Der beste Zeitraum für die Anmeldung liegt zwischen der 20. und 25. Schwangerschaftswoche. Zu dieser Zeit kannst du dein Baby schon fühlen und spürst, wie sich die einzelnen Übungen auf dich und das Ungeborene auswirken.

Buchst du einen Kurs in deinem Heimatort, erkundige dich bei deiner Krankenkasse wegen einer Kostenübernahme. Begleitende Väter müssen zwar selbst zahlen, aber die Kostenübernahme für die werdende Mutter erfolgt für 14 Stunden. 

Der beste Zeitraum für die Anmeldung liegt zwischen der 20. und 25. Schwangerschaftswoche. Zu dieser Zeit kannst du dein Baby schon fühlen und spürst, wie sich die einzelnen Übungen auf dich und das Ungeborene auswirken.

Geburtsvorbereitungskurs

Was ist der bessere Kurs - online oder persönlich?

Viele Erstgebärende melden sich für einen Geburtsvorbereitungskurs vor Ort an. Das hat gerade beim ersten Kind den Vorteil, das eine Hebamme deine Stimmung spüren und individuell darauf eingehen kann. Manchmal gibt es Nachfragen, um Details oder spezifische Fragen zu klären, beispielsweise die verfügbaren Kreißsäle und den Belegplan oder die Rufbereitschaft der Hebamme. Solche Dinge lassen sich nur persönlich klären, daher ist der Geburtsvorbereitungskurs beim ersten Kind in der Liveversion empfehlenswert.

Viele Erstgebärende melden sich für einen Geburtsvorbereitungskurs vor Ort an. Das hat gerade beim ersten Kind den Vorteil, das eine Hebamme deine Stimmung spüren und individuell darauf eingehen kann. 

Manchmal gibt es Nachfragen, um Details oder spezifische Fragen zu klären, beispielsweise die verfügbaren Kreißsäle und den Belegplan oder die Rufbereitschaft der Hebamme. 

Solche Dinge lassen sich nur persönlich klären, daher ist der Geburtsvorbereitungskurs beim ersten Kind in der Liveversion empfehlenswert.

Noch ein Kurs beim zweiten Kind?

Beim zweiten oder dritten Kind schreiben sich nur wenige werdende Mütter oder Paare ein. Häufig haben Frauen dann einen neuen Partner und wollen mit diesem zusammen den Kurs erleben und ihm die Möglichkeit geben, sich vorzubereiten. Außerdem haben die Mütter schon eine Geburt erlebt, überstanden und wissen aus der Erfahrung, was sie erwartet. In diesen Fällen nehmen Frauen eher an Onlinekursen teil, um sich spezielles Wissen anzueignen und mehr über eine Geburtsform zu erfahren, die sie bei der ersten Entbindung nicht hatten (Wasser- oder Hausgeburt, Hypnobirthing).

Beim zweiten oder dritten Kind schreiben sich nur wenige werdende Mütter oder Paare ein. Häufig haben Frauen dann einen neuen Partner und wollen mit diesem zusammen den Kurs erleben und ihm die Möglichkeit geben, sich vorzubereiten. 

Außerdem haben die Mütter schon eine Geburt erlebt, überstanden und wissen aus der Erfahrung, was sie erwartet. In diesen Fällen nehmen Frauen eher an Onlinekursen teil, um sich spezielles Wissen anzueignen und mehr über eine Geburtsform zu erfahren, die sie bei der ersten Entbindung nicht hatten (Wasser- oder Hausgeburt, Hypnobirthing).

Wusstest du schon?

Ist das Baby geboren, wird Schlafmangel dein ständiger Begleiter sein. Damit du dein Baby nicht überhörst, wenn du im Tiefschlaf liegst, hat es eine interessante Fähigkeit mitbekommen - es kann bis zu einer Lautstärke von 120 Dezibel schreien. Zum Vergleich - diese Lautstärke wird bei einer Explosion erreicht. Ab 85 Dezibel wird ein Gehörschutz vorgeschrieben. Also keine Angst, dass du nicht mitbekommst, wenn dein Nachwuchs sich bemerkbar machen will.

Das Rundumpaket

Wenn du das erste Mal schwanger bist, kannst du dich neben einem Livekurs auch mit Onlinevarianten beschäftigen. Beim ersten Kind will man alle Informationen einsaugen, die es nur gibt. Nicht umsonst gibt es so viele Babyratgeber, die die werdende Mutter am liebsten alle lesen will. Dieses Bedürfnis ist völlig natürlich, immerhin tritt ein Lebewesen in dein Dasein und du willst bestmöglich vorbereitet sein. 

Wenn es sich für dich richtig anfühlt, buche noch einen Onlinekurs dazu. Am besten eignen sich dafür Geburtsvorbereitungskurse, die von praktizierenden Hebammen angeboten werden. Diese Frauen räumen mit Mythen auf und wissen, was du wirklich an Informationen brauchst. Sie erleben jeden Tag Geburten, sind vor Ort und können dir aus der Praxis erzählen. Sie nehmen dir Ängste, sagen aber auch ganz deutlich, was auf dich zukommt, wenn das Baby geboren ist.

Wenn du das erste Mal schwanger bist, kannst du dich neben einem Livekurs auch mit Onlinevarianten beschäftigen. Beim ersten Kind will man alle Informationen einsaugen, die es nur gibt. 

Nicht umsonst gibt es so viele Babyratgeber, die die werdende Mutter am liebsten alle lesen will. Dieses Bedürfnis ist völlig natürlich, immerhin tritt ein Lebewesen in dein Dasein und du willst bestmöglich vorbereitet sein. 

Wenn es sich für dich richtig anfühlt, buche noch einen Onlinekurs dazu. Am besten eignen sich dafür Geburtsvorbereitungskurse, die von praktizierenden Hebammen angeboten werden. 

Diese Frauen räumen mit Mythen auf und wissen, was du wirklich an Informationen brauchst. Sie erleben jeden Tag Geburten, sind vor Ort und können dir aus der Praxis erzählen. Sie nehmen dir Ängste, sagen aber auch ganz deutlich, was auf dich zukommt, wenn das Baby geboren ist.

Geburtsvorbereitungskurs

Hebammen wissen, was gut für dich ist.

Was wird in Geburtsvorbereitungskursen gelehrt?

Die meisten Kurse umfassen:

- Atemtechniken 

- Entspannungstechniken während der Geburt 

- Erklärung des Geburtsverlaufes

- Vorbereitung auf das Wochenbett und das Elterndasein 

- Gymnastikübungen während der Schwangerschaft 

- Hebammen geben häufig Informationen zum Stillen und informieren über Tees und Akupunkturpunkte, die für die Entbindung und Stillzeit bedeutsam sind

Livekurse beziehen auch die werdenden Väter ein. Wenn dein Partner bei der Geburt dabeisein möchte, braucht er einige Informationen über den Entbindungsverlauf. Auch dann kann es noch passieren, dass er im Kreißsaal umfällt, aber durch einen Geburtsvorbereitungskurs kann er sich zumindest mental darauf einstellen. 

Alles Weitere passiert dann, wenn das Baby kommt. Du kannst den Livekurs gemeinsam mit dem werdenden Vater besuchen, aber auch einzelne Stunden alleine wahrnehmen. Es gibt viele Frauen, die es als angenehmer empfinden, bestimmte Kursteile alleine zu besuchen. 

Geht es um Entspannungsübungen während der Schwangerschaft oder um Informationen rund um das körperliche Befinden im Wochenbett, möchten werdende Mütter diese Dinge unter Umständen nicht teilen, sondern sich damit alleine beschäftigen.

Geburtsvorbereitungskurs

Eine Beratung zu zweit kann sehr wertvoll sein.

Onlinekurse haben viel zu bieten!

Bei vielen Onlinekursen hast du den Vorteil, dass diese mit Videos versehen sind und daher mehr Wissen vermitteln können. Vielfach wird auch die Zeit der Schwangerschaft mit eingeschlossen, sodass du einen Rundumkurs erhältst, der dich nicht nur auf die Entbindung vorbereitet. 

Videos von Wassergeburten oder der Säuglingspflege sowie Einblicke in die Entbindung in einem Geburtshaus zeigen dir, was du bei einem Geburtsvorbereitungskurs nicht zu sehen bekommst. Daher kannst du die Onlineversion als zusätzliche Bereicherung und Informationsquelle sehen, die alle Fragen abdeckt und deine Entscheidungsfindung unterstützt.

Bei vielen Onlinekursen hast du den Vorteil, dass diese mit Videos versehen sind und daher mehr Wissen vermitteln können. Vielfach wird auch die Zeit der Schwangerschaft mit eingeschlossen, sodass du einen Rundumkurs erhältst, der dich nicht nur auf die Entbindung vorbereitet. 

Videos von Wassergeburten oder der Säuglingspflege sowie Einblicke in die Entbindung in einem Geburtshaus zeigen dir, was du bei einem Geburtsvorbereitungskurs nicht zu sehen bekommst. 

Daher kannst du die Onlineversion als zusätzliche Bereicherung und Informationsquelle sehen, die alle Fragen abdeckt und deine Entscheidungsfindung unterstützt.

Spezielle Geburtsvorbereitungs-kurse

Parallel zu einem Geburtsvorbereitungskurs kannst du dich ausführlich mit speziellen Atemtechniken und mentalen Einstellungen beschäftigen. Was in den Kursen angerissen wird, lässt sich beispielsweise durch Schwangerenyoga vertiefen. Hier erfährst du durch spezielle Haltungen, Übungen und die Beobachtung des Atems, wie du dich auf dich selbst fokussieren kannst. 

Je besser du diese Fähigkeit beherrschst, desto leichter wird es dir während der Geburt fallen, aus den Wehenschmerzen herauszutreten. Yoga- oder Meditationskurse vermitteln dir das Hintergrundwissen, dass sich verstärkt, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten. Da wir ausschließlich zu einer Wahrnehmung über die äußeren Sinne erzogen werden, richtet sich die Konzentration sofort auf den Wehenschmerz, wenn dieser einsetzt.

In Yogakursen machst du die Erfahrung, dass du dich von deinen Sinnen zurückziehen kannst, ohne abwesend zu sein. Du bist innerlich zentriert, was bedeutet, dass du entscheiden kannst, was du fühlst, statt von jeder Gefühlsregung überrollt zu werden. Es hat etwas mit Selbstkontrolle zu tun, die für jede Frau in dieser Situation wichtig ist.

Parallel zu einem Geburtsvorbereitungskurs kannst du dich ausführlich mit speziellen Atemtechniken und mentalen Einstellungen beschäftigen. 

Geburtsvorbereitungskurs

Spezielle Atemtechniken können dir während der Geburt weiterhelfen.

Was in den Kursen angerissen wird, lässt sich beispielsweise durch Schwangerenyoga vertiefen. Hier erfährst du durch spezielle Haltungen, Übungen und die Beobachtung des Atems, wie du dich auf dich selbst fokussieren kannst. 

Je besser du diese Fähigkeit beherrschst, desto leichter wird es dir während der Geburt fallen, aus den Wehenschmerzen herauszutreten. Yoga- oder Meditationskurse vermitteln dir das Hintergrundwissen, dass sich verstärkt, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten. 

Da wir ausschließlich zu einer Wahrnehmung über die äußeren Sinne erzogen werden, richtet sich die Konzentration sofort auf den Wehenschmerz, wenn dieser einsetzt. In Yogakursen machst du die Erfahrung, dass du dich von deinen Sinnen zurückziehen kannst, ohne abwesend zu sein. 

Du bist innerlich zentriert, was bedeutet, dass du entscheiden kannst, was du fühlst, statt von jeder Gefühlsregung überrollt zu werden. Es hat etwas mit Selbstkontrolle zu tun, die für jede Frau in dieser Situation wichtig ist.

Wusstest du schon?

Die Genderforschung geht davon aus, dass biologische Merkmale zweitrangig seien und das "soziale Geschlecht" sich individuell entwickle. Der norwegische Kinderpsychiater Trond Diseth führte ein hingegen ein Experiment durch, das diese Aussage nicht unterstreichen kann. Babys, die erst wenige Monate alt waren, durften sich selbstbestimmt Spielzeug aussuchen. Die Mädchen entschieden sich für Puppen, Jungs griffen nach technischem Spielzeug. Dasselbe lässt sich über die Blickrichtung eines Babys direkt nach der Geburt sagen. Während Mädchen verstärkt Gesichter betrachten, wandert der Blick von Jungen mehr in Richtung technischer Sachen.

Der richtige Ort für die Geburt

Geburtshäuser sind für diese Dinge offener und arbeiten oft mit Hebammen zusammen, die diese Kurse anbieten. Du solltest dir frühzeitig solch einen Kurs reservieren und entscheiden, ob eine Geburt im Geburtshaus für dich infrage kommt. Die Erfahrung lehrt, dass du dich sicherer und geborgener fühlen wirst, wenn du von den Menschen, die dich durch die Schwangerschaft begleiten, auch bei der Entbindung unterstützt wirst. 

Gerade in diesem Moment bist du verletzlich und empfindsam wie noch nie und brauchst Menschen, die dich und deine Bedürfnisse verstehen. Ein falsches Wort kann dafür sorgen, dass du dich verkrampfst und die Wehen zurückgehen. Dann braucht es liebevolle Zuwendung, damit du dich entspannst und dein Baby auf die Welt kommen kann.

Geburtshäuser sind für diese Dinge offener und arbeiten oft mit Hebammen zusammen, die diese Kurse anbieten. Du solltest dir frühzeitig solch einen Kurs reservieren und entscheiden, ob eine Geburt im Geburtshaus für dich infrage kommt. 

Die Erfahrung lehrt, dass du dich sicherer und geborgener fühlen wirst, wenn du von den Menschen, die dich durch die Schwangerschaft begleiten, auch bei der Entbindung unterstützt wirst. 

Gerade in diesem Moment bist du verletzlich und empfindsam wie noch nie und brauchst Menschen, die dich und deine Bedürfnisse verstehen. 

Ein falsches Wort kann dafür sorgen, dass du dich verkrampfst und die Wehen zurückgehen. Dann braucht es liebevolle Zuwendung, damit du dich entspannst und dein Baby auf die Welt kommen kann.

Geburtsvorbereitungskurs

Zuwendung ist in dieser Phase der Schwangerschaft wichtiger denn je.

Fühle dich geborgen

Du siehst, es geht nicht nur um Geburtsvorbereitungskurse. Jede Hebamme findet diesbezüglich ihre persönliche Sprache und den individuellen Inhalt. Es braucht aber auch Vertrauen, eine stimmige Chemie und menschliches Miteinander, damit du vorbereitet in die Entbindung gehst und Vertrauen in dich hast. 

Onlinekurse helfen dir dabei, dein Wissen zu erweitern und dich dadurch sicher zu fühlen. Der persönliche Kontakt zu einer Hebamme, die dich bei deiner Entbindung und einem vorangehenden Geburtsvorbereitungskurs begleiten soll, kann dagegen nicht früh genug erfolgen.

Wusstest du schon?

In Karlsruhe gibt es einen Geburtsvorbereitungskurs ausschließlich für Männer. Fünf Stunden Geburtsfakten von Mann zu Mann. Der Gynäkologe M. Soder hat diese "Männerrunde" ins Leben gerufen, weil Geburtsvorbereitungskurse sich hauptsächlich auf die Frauen beziehen. Viele Männer trauen sich in diesen Kursen nicht, danach zu fragen, wann Sex nach einer Geburt wieder möglich sei oder ob sich der Genitalbereich der Frau dauerhaft durch die Geburt verändert. Solche Dinge fragt Mann nur einen Mann und möglichst nicht erst fünf Minuten vor der Entbindung. Es wäre sicher gut, wenn es diese Männerrunde auch in anderen Städten geben würde. Seite:

Alles zu seiner Zeit

Für diese Vorbereitungen hast du genügend Zeit. Geh die Dinge gezielt, aber in Ruhe an. Für dich und dein Baby ist es wichtig, dass du entspannt und angstfrei bist, damit sich der Nachwuchs in deinem Körper perfekt entwickeln kann. Die Natur weiß, was sie tut und wird dich in jedem Moment lenken.

Deine Schwangerschaft ist eine besondere Zeit, in der du wieder in den Kontakt zu dir selbst eintreten kannst. Das gesellschaftliche Leben sorgt dafür, dass wir uns von uns selbst und unseren natürlichen Bedürfnissen trennen. Aber genau sie sind es, die für dein Baby wichtig sind. Nimm dir also Zeit für dich. Stell Pläne auf und triff deine Entscheidungen der Reihe nach.

Du hast Angst vor deiner ersten Geburt? Dann starte noch heute mit diesem Onlinekurs!

Geburtsvorbereitungskurs

Deine bevorstehende Geburt verunsichert dich? Dann starte noch heute mit diesem Onlinekurs!

Geburtsvorbereitungskurs

Joscha
Joscha

Grüss dich! Es freut mich, dass dir mein Artikel gefallen hat. Auf diesem Blog veröffentliche ich Artikel, die sich rund um die Themen Abnehmen und gesunde Ernährung während und nach der Schwangerschaft drehen. Ich hoffe, du kannst etwas von meinem Blog für dich mitnehmen und freue mich natürlich, wenn du wieder einmal vorbeischaust!

Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.